Schlagwort-Archive: Beifußkraut

Moxen

  • Wärmestimulierung mittels Moxa

Moxa wird aus Beifußkraut gewonnen. Die Moxakohle wird einige Zeit in die Flamme einer Kerze gehalten, bis sie richtig gut glüht. Dann wird der glühende Kohlestift dicht über die betreffenden Akupunkturpunkte gebracht. So werden sie mit Wärme stimuliert.

Was bewirkt Moxen?

  • Unterstützt die freie Blutströmung
  • Verstärkt die Peristaltik in den Därmen
  • Stärkt das Chi (Lebensenergie)
  • Vertreibt Kälte
  • Eliminiert Feuchtigkeit
  • Aktiviert das Yang (Wärme)
  • Die Anzahl der weißen Blutkörperchen steigt (dies hält ca. 24h und fällt dann wieder aufs Ausgangsniveau)
  • Der bakterientötende Einfluss der weißen Blutkörperchen steigt (dies hält ca. eine Woche)
  • Die Gallenausscheidung wird angeregt

Wann wird gemoxt?

  • Bei Menstruationsstörungen
  • Bei Sterilität
  • Bei Kälte
  • Bei Feuchtigkeit im Körper
  • Gelenksbeschwerden

Zurück zu: Schröpfen

Home


TCM-Studio Ji Jie Wei
Hietzinger Kai 7-9/17/5-6 – 1130 Wien
Telefon: 01 876 7171 oder Mobil: 0699 1049 2095

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!


Das Bundesministerium verlangt von jedem unserer Kunden die Vorlage eines „negativen Corona Tests“ oder eine Impfung. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten, gleichzeitig freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!


Ji Jie Wei und Team

In Ihrem eigenen Interesse sind bei uns momentan einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Wir bitten Sie:
  • Vor Anmeldung mindestens 30 Sekunden sorgfältig Hände waschen/desinfizieren
  • Wartezeit möglichst außerhalb der Praxis verbringen
  • falls es der gesundheitliche Zustand zulässt
  • jedenfalls, wenn Sie eine Begleitperson sind

Im Wartezimmer

  • Abstand von mindestens 2 Meter zu anderen Patienten
  • Händeschütteln & bitte auch private Telefonate in den Räumlichkeiten vermeiden
  • Nicht in die Hand niesen oder husten, sondern in Taschentuch oder Ellenbeuge
  • Einwegtaschentuch nutzen, direkt entsorgen und mindestens 30 Sekunden sorgfältig Hände waschen!
  • Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthaltes ist VORGESCHRIEBEN!
  • Kein BETRETEN der Praxis bei „STARKEM HUSTEN, GRIPPALEM  INFEKT“!
Um Ihnen eine sichere Umgebung zu schaffen, könnte es sein, dass Ihre Behandlung aufgrund der zu gewährleistenden Hygienemaßnahmen, minimal verkürzt wird.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Mitwirkung.