Qigong

Zu den wesentlichen therapeutischen Verfahren der Chinesischen Medizin gehören Qigong-Übungen

Von den Patienten selbst durchgeführt werden können die wichtigsten therapeutischen Verfahren Bewegungstherapien, wie Qigong und Taiji. Sie sind neben der Ernährungstherapie, die Basis der TCM. Bei den vielfältigen Techniken des Qigong geht es um die „Arbeit bzw. den Umgang mit dem Qi“. Atmung, Konzentration und Bewegung werden dabei so aufeinander abgestimmt, dass der Qi-Fluss im Körper direkt gespürt und beeinflusst werden kann. Im Vordergrund stehen dabei die Wahrnehmung des Qi und der Umgang damit. Qigong ist bei zahlreichen Krankheitsbildern (u.a. Asthma, Hypertonie, Migräne, Tinnitus, LWS- und HWS-Syndrom) eine wirksame Zusatz- und Selbsttherapie.

Erwin Kotter 
Redtenbachergasse 12/1
1160 Wien
Tel. 0676 624 3747
erwin.kotter@gmail.com